Agenda Angebote Stationen des Lebens Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

Benefiz-Konzert

Grosses Benefiz-Konzert in Obfelden



Am Sonntag, den 29. Oktober luden mehr als 20 Musikerinnen und Sänger zum grossen Benefizkonzert in die reformierte Kirche Obfelden ein. Die Konzertierenden stammen fast alle aus Obfelden. Das vielfältige Programm umfasste klassische Musik, Jodelgesang, Flötenmusik aus England und Irland, unterhaltende Songs zu populären Stücken. Das gut besuchte Konzert begann um 17 Uhr. Der Eintritt war frei, die Kollekte vollumfänglich für das Spendgut der reformierten Kirche Obfelden bestimmt, womit Menschen im Dorf in akuten Notsituationen unterstützt werden können. In dem vom Organisten Erich Eder organisierten Benefizkonzert verzichteten sämtliche Künstler auf ein Honorar.

Nach einem lebendigen Auftakt mit der Sonatine Op. 100 von Nikolai Kapustin eröffnete die junge Pianistin Seraina Brügger mit einem Intermezzo von Johannes Brahms das Konzert. Anschliessend erfreute die bekannte Jodlerin Vreni Eichmann - unter Klavierbegleitung von Erich Eder - die Herzen und Seelen der Konzertbesuchenden. Leider konnte ihre Jodellpartnerin Heidi Roth nicht mitjodeln, litt sie doch an einer Erkältung mit Stimmverlust. Nachfolgend verzauberte das Blockflöten-Ensemble unter Leitung von Christiane Zaugg die Konzertbesuchenden mit „Scarborough Fair“ und mit einer Irish Suite von Paul Clark. Es folgte das Vokalensemble „Spontett“ mit Alice, Alois und Margrit Heer sowie Volker Niederländer, das von Erich Eder begleitet wurde. Mit „Waterloo“ von „Abba“ oder z. B. „Umbrella“ von „The Baseballs“ geht die Post ab. Gemeinsam brachte „Spontett“ übrigens bereits mehr als 100 Jahre Gesangserfahrung mit.

Dazwischen erläuterte Pfarrerin Eva Eiderbrant wie das Spendgut in der Praxis eingesetzt wird. Eindrücklich erzählte sie von Vorfällen in ihrer langjährigen Amtszeit, wo ein Gemeindespendgut unbürokratische hilfreich eingesetzt werden konnt.
 
Zum Schluss griff nochmals Seraina Brügger in die Tasten. Mit „Wind of Life“ von Joe Hisashi und dem Ragtimestück „Big fat ham“ von Jelly Roll Morton endete das Konzert mit einem fröhlich-rassigen Ausklang. Mit diesem aussergewöhnlichen Benefizkonzert ist es den Musikern, Sängerinnen und der Veranstalterin gelungen, das Spendgut der Gemeinde beträchtlich mit etwas „Big fat ham“ aufzustocken. Somit können mehr Menschen in akuten Notsituation noch besser unterstützt werden. Die ohne Honorar auftretenden KünstlerInnen konnten sich über einen grossen Applaus freuen. Als kleines Dankeshön überreichte Kirchenpfleger Fredi Bodmer zum Schluss allen Musikanten und Sängerinnen eine Rose.

Mit dem Benefiz-Konzert konnte ein beträchtlicher Betrag generiert werden, der nun dem Spendgut der Gemeinde zur Verfügung stehen wird. Die Kirchenpflege bedankt sich bei Erich Eder und allen MusikerInnen für ihr Engagement zugunsten der Reformierten Kirchgemeinde Obfelden.

 
Hier finden Sie unsere Beilage der Zeitung reformiert als pdf-Datei in der Rubrik Downloads.
mehr...

Pfrn. Eva Eiderbrant, Pfarramt: Chileweg 12, 8912 Obfelden, Telefon 043 817 10 81
mehr...
Peter Leemann, Sennhüttenstr. 7, 8912 Obfelden, Tel. 044 761 82 09
mehr...